Strom 12/24 V

[article] [edit page] [discussion] [history]

Aus Camping-Wiki

Inhaltsverzeichnis

Stromnetz 230 V
Strom 12/24 V
Die Bleibatterie
Stromquellen für Campingfahrzeuge
Energiespartipps
Linkliste

zurück zur Stromversorgung



Warum müssen Stromleitungen ausreichend dimensioniert sein?

Wegen des elektrischen Widerstandes einer Leitung erwärmt sich diese. Je größer der Strom der durch die Leitung fliesst desto stärker erwärmt sich die Leitung. Wird eine bestimmte Temperatur überschritten dann schmilzt die Isolation und es gibt möglicherweise einen Kurzschluss der dann zu einem Brand führt.

Warum benötigt man eine Sicherung in einer Stromleitung?

Die Sicherung soll verhindern, dass durch eine Leitung mehr Strom fliesst als die Leitung aushält. Dies verhindert z.B. einen Brand sollte eine Leitung mechanisch beschädigt werden und deshalb ein Kurzschluß auftreten.

Wie sollten die 12/24 V Leitungen abgesichert werden?

Ausgehend von Stromerzeugern/Batterien sollte eine Sicherung entsprechend des Leitungsquerschnitts vorhanden sein. Die Sicherung sollte nicht weiter als 30 cm von der Stromquelle eingefügt werden.

Welchen Leitungsquerschnitt und Sicherung benötige ich mindestens für einen bestimmten Strom?

Auskunft gibt hier die DIN 57100 Teil 523/VDE 0100 Teil 523.6-81 und DIN 57 100 Teil 430/VDE 0100 Teil 430.6.81,max. Umgebungstemperatur 30°C, für eine oder mehrere im Rohr verlegte einadrige Leitungen.



Querschnitt (qmm) 1,0 1,5 2,5 4,0 6,0 10 16 25 35 50 70 95 120

Belastbarkeit (A) 11 15 20 25 33 45 61 83 103 132 165 197 235
Absicherung (A)  6 10 16 20 25 35 50 63 80 100 125 160 200


Warum steht in der Installationsanleitung meines Gerätes ein anderer Wert für die Sicherung?

Die Werte oben gelten ganz allgemein. Es ist beim Anschluß von Geräten auf jeden Fall den Empfehlungen der Installationsanleitung zu folgen.

Kann ich auch einen größeren Leitungsquerschnitt verwenden?

Natürlich kann man auch einen größeren Leitungsquerschnitt verwenden. Bei längeren Verbindungen, z.B. von der Lichtmaschine bis zur Wohnbatterie ist es sogar empfehlenswert. Der Widerstand einer Stromleitung wächst mit der Länge. Je länger die Leitung und je höher der Strom desto mehr Verluste treten auf. Diese Verluste führen dazu dass die Spannung am Ende der Leitung geringer ist als am Anfang (Spannungsabfall). Unter Umständen wird dann die Wohnbatterie nicht richtig geladen oder bestimmte Geräte funktionieren nicht weil die Spannung zu niedrig ist.

Wie sieht ein typisches Stromnetz im Wohnmobil aus?

Hans Kröger hat hierzu eine schöne Darstellung bereitgestellt Darstellung bereitgestellt.

Wie befestige ich Anschlussösen zum Crimpen an den Kabelenden?

Die Anschlussösen dürfen grundsätzlich nur mit der geeigneten Zange befestigt werden. Nur dann ist durch die spezielle Falzung der Hülse eine sichere Befestigung gewährleistet.

Darf an Anschlüssen auch gelötet werden?

Das Löten von Litzen ist verboten. Das Lötzinn wird durch den Kapillareffekt zwischen die einzelnen Drähte gezogen und versteift diese. Durch Vibrationen oder andere mechanische Belastung sind jetzt die Drähte nicht mehr flexibel und können deshalb brechen. Hinzu kommt noch dass es durch Erhitzung bei starker Überbelastung und schlechten Lötstellen zu einem Entlöten kommen kann.

Anmerkung: Löten hat außer den beschriebenen mechanischen Problemen, die aber nicht so tragisch sind, wie beschrieben nur Vorteile gegenüber Quetschverbinder. Es ist kaum jemand in der Lage, eine fachgerechte Quetschung von Steckverbindern durchzuführen, da das entsprechende Werkzeug z.T. einige Hundert Euro kostet. Nicht fachgerechte Quetschungen haben einen sehr hohen Übergangswiderstand. Dieser erhöht sich im laufe der Zeit durch Oxidation. Diese Übergangsstellen werden sehr heiß, es kann zu Verschmorungen oder gar Brand kommen. Nach einigen Jahren wird der Übergangswiderstand noch größter, und es fließt nur noch wenig Strom. Der angeschlossene Verbraucher geht mangels Versorgung nicht mehr. Dies betrifft alle Quetschungen, die mit ungeeignetem Werkzeug (Kombizange o.ä.) gequetscht wurden. Natürlich auch die gerne verwendeten roten, blauen und gelben Stecker. Aus meiner Praxis kann ich von keinem Fall berichten, in dem eine Litze durch Löten defekt war, aber bestimmt 100 Fälle der gammeligen Flachsteckverbinder. Auch daß durch Überlastung dieser Lötstellen eine Entlötung stattfindet ist nicht möglich. Die Isolierung eines Kabels schmilzt bei ca. 100 Grad, Lötzinn bei ca 230. Also bevor das Lötzinn wegschmilzt hat das Kabel schon einen Brand verursacht. Das passiert natürlich nur, wenn man keine Sicherung mit entsprechender Stärke einbaut. Eine gute Alternative für Verbindungen sind die guten alten Lüsterklemmen.

Was ist ein Batterietrennschalter/Batteriehauptschalter?

Batterietrennschalter sind unter dem Namen Natoknochen bekannt. Sie dienen dazu Stromkreise in denen hohe Ströme fliessen zu unterbrechen. Ein solcher Batterietrennschalter ist ganz praktisch da man z.B. bei längeren Stillstandszeiten des Campingfahrzeuges die Batterie vom Bordnetz getrennt werden kann. Dies verhindert dass durch kleine Ströme die Batterie entladen wird.

Wo im Stromkreis baut man Batterietrennschalter ein?

Wenn möglich baut man den Batterietrennschalter ganz nahe an der Batterie in die Minusleitung ein. Der Einbau in die Minusleitung hat den Vorteil dass man keine besondere Isolation zur Fahrzeugmasse braucht.

Welche Belastung muss der Batterietrennschalter aushalten?

Dies ist abhängig von der maximal genutzen Stromstärke und der vorhandenen Absicherung. In der Regel wird jeweils ein Wert für die Dauer- und die Spitzenbelastung angegeben. Die Absicherung darf nicht höher als die maximale Dauerstrombelastung sein um zu verhindern dass der Kontakt verklebt.

Meine Werkzeuge