Gasnachschub in Europa

[article] [edit page] [discussion] [history]

Aus Camping-Wiki

zurück zur Kategorie Gasversorgung

Belgien
Belgische Gasflaschen können im deutschen Reisemobil ohne Adapter angeschlossen werden. Flaschentausch und -befüllung sind ebenfalls möglich.



Dänemark
Gasflaschen können an vielen Tankstellen befüllt werden. Deutsche Flaschen können nicht befüllt werden.
BP Gas hat deutsche Flaschen, die getauscht werden können. Infos: Telefon 0045/8948 77 00.



Finnland
Flaschen mit Epsilon-Markierung (E) werden wieder befüllt. Finnische Flaschen haben DIN-Anschlüsse.



Frankreich
Die französischen 5- oder 13-kg-Flaschen können mit einem Adapter aus dem Europa-Set im deutschen Reisemobil verwendet werden. Diese Flaschen können gegen eine Pfandgebühr auf vielen Campingplätzen und an Tankstellen entliehen werden.
Verschiedentlich sind die grünen Euroflaschen erhältlich, die an den deutschen Anschluss passen.



Griechenland
Tausch und Befüllung ist in den
großen Städten möglich. Mit Euro-Adapter kann man auch griechische Flaschen verwenden.



Großbritannien
In den zahlreichen Verkaufsstellen der Firma Calorgas können Gasflaschen erworben, getauscht und zurückgegeben werden. Diese Flaschen sind per Euro-Adapter mit dem deutschen Regler kompatibel. Unter www.calorgas.com, Untermenü „calor in your leisure time/calor outlets" finden sich die Adressen der Verkaufsstellen. Einige wenige Verkaufsstellen können deutsche Flaschen befüllen.



Irland
Laut Informationen der irischen Tourismusagentur kann man wie in England Calorgas-Flaschen erwerben, die per Euro-Adapter kompatibel sind. Verkaufsstellen finden sich unter www. calorgas.ie, Untermenü „customer ser-vices/refueling stations". Alternativ kann man in den zahlreichen "hardware Stores" Campingaz-Flaschen kaufen.



Island
Die Befüllung deutscher Flaschen ist mit dem Euro-Adapter möglich.



Italien
Laut ADAC-Information gibt es spezielle Nachfüllstationen für Gasflaschen; auch an manchen Tankstellen und Campingplätzen lassen sich Flaschen nachfüllen. Zum Befüllen sowie Anschließen italienischer Flaschen (Größe bis 5 kg) benötigt man das Euro-Adapterset.



Kroatien
Gasflaschen, deren Prüfung nicht mehr als fünf Jahre zurückliegt, können in den Niederlassungen des Erdgaskonzerns INA befüllt werden, teilweise auch auf Campingplätzen. Eine Karte mit INA-Tankstellen findet sich unter www.ina.hr, Untermenü „Eng-lish/retail locations".



Niederlande
Da man in den Niederlanden die gleichen Gasflaschen verwendet wie in Deutschland, sind Tausch und Befüllung kein Problem.



Norwegen
In Norwegen können ausländische Flaschen nicht befüllt werden, weswegen der Erwerb einer norwegischen Pfandflasche empfohlen wird, die man nach dem Urlaub zurückgeben kann. Reisemobilisten aus Deutschland benötigen zusätzlich den Adapter Nr. 306101 (kann nicht zurückgegeben werden). Auf der Website von Agapropan (www. agapropan.no) kann man durch Eingabe der Postleitzahl den „propanfor-handler" am Urlaubsort finden.



Österreich
Die österreichischen Gasflaschen sind mit den deutschen identisch, deshalb ist der Tausch kein Problem.



Polen
Polnische Gasflaschen entsprechen den deutschen und können problemlos getauscht oder befüllt werden.



Portugal
Portugiesische Gasflaschen können gegen Pfand entliehen werden.
An allen Tankstellen, die einen blauen Elefanten im Logo tragen, kann man deutsche Gasflaschen befüllen lassen.
Dabei müssen sie allerdings im Gaskasten stehen.???



Schweden
Deutsche Flaschen können nicht befüllt werden. Alternative, nach Leserangaben: Kauf eines Adapters der Firma Air Liquide, mit dem schwedische Sechs- und Elf-Kilo-Flaschen verwendet werden können. Allerdings passen diese nicht immer in deutsche Gaskästen.
Der schwedische Caravan-Club rät zur Mitnahme eigener Flaschen. Deutsche Gasflaschen sollten sich über einen Adapter befüllen lassen.



Schweiz
Deutsche Flaschen können nicht gegen eidgenössische getauscht werden; die Anschlüsse sind jedoch kompatibel, so dass sich Schweizer Flaschen verwenden lassen. Befüllungsstationen sind eher selten; einige Campingplätze halten deutsche Flaschen vor.



Slowenien
Das Befüllen deutscher Flaschen ist kein Problem.



Spanien
Nach Informationen des spanischen Fremdenverkehrsamts ist ein Befüllen deutscher Gasflaschen nicht möglich. Als Alternative bietet sich der Kauf einer spanischen Flasche an. Der ADAC weist darauf hin, dass man bei Repsol- und Cepsa-Tankstellen Flaschen mieten kann. Auf der Cepsa-Homepage (www.cepsa.es, Untermenü „english version/products and services/service stations") findet sich eine Karte mit Cepsa-Tankstellen in Spanien und Portugal, bei denen diese Flaschen befüllt werden können.



Tschechien
Flaschen und Tanks können wieder befüllt werden.



Ungarn
Tausch und Füllung möglich. Die Flaschen entsprechen den deutschen.




Meine Werkzeuge